Siegelungsverfahren

Nach Dekret ist der Präsident oder ein Mitglied des Gemeinderates für die Siegelung zuständig. Der Gemeinderat kann die Siegelung auch anderen Organen übertragen.

Ein Siegelungsverfahren ist in jedem Todesfall durchzuführen.

Siegelungssprotokoll

Folgende Fragen sind zu beantworten:

  • Voraussichtlicher Vertreter/In
  • Bestand Vormund/Beistandschaft
  • Vormögensgegenstände Erblasser/In sowie des Ehegatten/In
  • Barschaft
  • Postcheckguthaben
  • Sammlungen (Münzen, Briefmarken, Waffen, Kunstgegenstände etc.)
  • Lebens-, Renten- und Unfallversicherungspolicen
  • Liegenschaften
  • Adressen mit Geburtsatum der vermutlichen Erben
  • Liegt eine letztwillige Verfügung vor
  • Liegt ein Erb- ode Ehevertrag vor
  • Vorempfänge und Schenkungen

Einsicht der Erben in das Siegelungsprotokoll

Begehren um Einsichtnahme in das Siegelungsprotokoll sind bei der Kantonalen Steuerverwaltung, Abteilung Erbschafts-, Schenkungs- und Nachsteuer einzureichen

Gebühren

Die Siegelungsgebühren müssen in einem angemessenen Verhältnis zur Höhe des Nachlasses und zum Arbeitsaufwand stehen.

 
Gemeindeverwaltung  
 
Adresse Badgasse 1
3714 Frutigen
 
Kontakt Telefon 033 672 52 00
Fax 033 672 52 01
info(at)frutigen.ch
www.frutigen.ch