Sozialhilfe

Öffentliche Sozialhilfe des Amtes Frutigen
Wer wird unterstützt? Personen, die ihre Schriften in den Gemeinden Adelboden, Aeschi, Diemtigen, Frutigen, Kandergrund, Kandersteg, Krattigen und Reichenbach i.K. haben. Die öffentliche Sozialhilfe kann beansprucht werden, wenn alle anderen Einkünfte ausgeschöpft sind und das Einkommen fehlt oder zu klein ist. Der Sozialdienst hilft diskret und möglichst rasch mit folgenden Mitteln:

  • Beratung
  • Vermittlung bei persönlichen, finanziellen und rechtlichen Problemen
  • Auskünfte über Unterstützungsmöglichkeiten im Sozialbereich
  • Finanzielle Unterstützung
  • Grundlage bilden die "SKOS"-Richtlinien:

SKOS-Richtlinien

Häufige Fragen:

Wer ist zuständig für die Sozialhilfe im Amt Frutigen?

Wenn Sie ihre Schriften in Adelboden, Aeschi, Diemtigen, Frutigen, Kandergrund, Kandersteg, Krattigen und Reichenbach i.K. haben, ist der Regionale Sozialdienst Frutigen für allfällige Sozialhilfe zuständig.

Habe ich Anspruch auf Sozialhilfe?

Wenn Sie im Moment kein Einkommen haben oder Ihr Einkommen nicht für den Lebensunterhalt ausreicht, sich Leistungen von Sozialversicherungen verzögern und Ihr Erspartes aufgebraucht ist, dann kann es sein, dass Sie Anspruch auf Sozialhilfe haben. Melden Sie sich in diesem Fall beim Regionalen Sozialdienst Frutigen damit Ihre Situation durch einen ausgebildeten Sozialarbeiter oder eine Sozialarbeiterin geprüft werden kann.

Wie viel Sozialhilfe bekomme ich?

Die Sozialhilfe im Kanton Bern wird nach den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe SKOS berechnet. Sie richtet sich nach der Anzahl Personen, welche im Haushalt leben. Zusätzlich zu einem Grundbedarf für Haushalt, Kleider, Verkehrsauslagen usw. werden der Mietzins, die Krankenkassenprämie (Grundversicherung) sowie die Prämien für die Haftpflichtversicherung übernommen. Weitere finanzielle Leistungen werden je nach Situation geprüft.

Werden meine Schulden bezahlt?

Schulden werden von der Sozialhilfe nicht übernommen.

Wird mein hoher Mietzins bezahlt?

Das Amt Frutigen hat maximale Mietzinslimiten je nach Anzahl Personen, die im Haushalt leben. Höhere Mietzinse werden nur in Ausnahmefällen und nur vorübergehend übernommen.

Bekomme ich vom Sozialdienst auch Darlehen oder Stipendien?

Der Sozialdienst gewährt weder Darlehen noch Stipendien.

Müssen meine Verwandten bezahlen, wenn ich Sozialhilfe beziehe?

Nach dem Schweizerischen Zivilgesetz können nahe Verwandten (Eltern und/oder erwachsene Kinder) zur finanziellen Beteiligung verpflichtet werden. Die „Verwandtenunterstützung“ wird aufgrund des steuerbaren Einkommens der in Frage kommenden Personen ausnahmslos geprüft.

Muss ich Sozialhilfeleistungen zurückzahlen?

Sozialhilfeleistungen sind in der Regel rückzahlbar. Vor allem dann, wenn Sie zu Vermögen gekommen sind oder wenn Sie Geld aufgrund falscher Angaben erhalten haben. Wenn wir Ihnen Sozialversicherungsansprüche, Stipendien oder andere Leistungen bevorschussen, verlangen wir von Ihnen eine Abtretung dieser Leistungen. Sie werden bei Eintreffen mit den gewährten Unterstützungsleistungen verrechnet. Ebenfalls werden die Gesundheitskosten (Arztrechnungen/Prämien/Krankenkassenrückerstattungen) über den Dienst verwaltet.

Bekommen Asylsuchende gleich viel Geld wie die übrigen Sozialhilfebeziehenden?

Die finanzielle Unterstützung von Asylsuchenden ist ungefähr dreimal tiefer als die Sozialhilfe an Schweizerinnen und Schweizer und an die übrigen Ausländerinnen und Ausländer. Zudem können Asylsuchende nicht selber bestimmen, wo sie wohnen.

Was muss ich unternehmen, wenn ich mich beim Sozialdienst anmelden will?

Sie rufen uns an oder kommen vorbei und verlangen einen Unterstützungsantrag. Das ist ein mehrseitiges Dokument, auf dem Sie schriftlich Fragen beantworten. Zudem werden folgende Unterlagen verlangt:

Für den Antrag auf Sozialhilfe:

  • Mietvertrag
  • Krankenkassepolicen
  • Hausrat-/Haftpflichtversicherungspolice
  • Arbeitsvertrag/Lehrvertrag
  • Lohnabrechnungen
  • Scheidungs-/Trennungsurteil, Unterhaltsvertrag
  • Kontoauszüge aller Bank- und Postkonti der letzten drei Monate
  • Wichtige Korrespondenz von Sozialversicherungen (Invalidenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenkasse usw.)
  • Fahrzeugausweis
  • Auszug Ihres AHV-Kontos (IK-Auszug), ist bei der AHV-Zweigstelle zu bestellen
  • Steuererklärung
 
Regionaler Sozialdienst Frutigen  
 
Adresse Dorfstrasse  20
3714 Frutigen
 
Kontakt Telefon 033 672 52 40
Fax 033 672 52 41
sozialdienste(at)frutigen.ch