Thomas Rubin Bestattungsdienst

Thomas Rubin Bestattungsdienst
Diverse
ab Juli 2020 /Kanderstegstrasse 24
3714
Frutigen
033 671 18 21
E-Mail
http://www.thomasrubin.ch
Thomas Rubin
Thomas Rubin mit Sonja Binoth und Team
6
Langjährige, herzliche und kompetente Hilfe im Todesfall.
Wo Abschied und Trauer ihren Raum und Zeit haben.
Wir sind jederzeit gerne für Sie da, mit Diskretion und Einfühlungsvermögen

Thomas Rubin ist seit 38 Jahren Bestatter. Das Unternehmen hat er von seinem Vater übernommen und damit auch ein Versprechen eingelöst.
Nachdem sein Vater Albert bei einem Autounfall 1984 tödlich verunglückte,
übernahm Thomas Rubin von ihm das seit 1968 in Frutigen und Unterseen bestehende Bestattungsunternehmen. Damit löste er das Versprechen an ihn, einmal in seine Fussstapfen zu treten – zwar verfrüht, doch nicht weniger engagiert – ein. «Der Tod kommt oft unerwartet», sagt der heute 57-jährige
Bestatter mit eidgenössischem Fachausweis.

Er wohnt mit seiner Partnerin Sonja Binoth, die auch im Betrieb arbeitet, in Spiez, ist Vater von drei Töchtern und stolzer Grossvater von vier Enkelkindern. Mit seinem Bestattungsdienst unterhält er Niederlassungen in Frutigen,
Spiez, Interlaken, Brienz und Thun.

Das Wichtigste ist das Trauergespräch:
«Dabei erfahre ich, was sich die Angehörigen vorstellen und – falls bekannt – was sich der Verstorbene gewünscht hat», hält Thomas Rubin fest. Wobei er und sein sechsköpfiges Team den Trauernden immer auch beratend zur Seite stehen. Davon ist er überzeugt: «Unsere langjährige Erfahrung ist eine unserer
grossen Stärken». Zudem weiss er aus eigenen Erlebnissen: «Um den Verlust zu verarbeiten muss man bewusst Abschied nehmen, das ist notwendig, nur so stellt man sich der wichtigen Trauerverarbeitung. »

Für individuelle Zeremonien gibt es bei Thomas Rubin Bestattungsdienst
in Thun den einzigartigen Raum (im Berner Oberland) Begegnungsquelle zum Abschiednehmen im kleinen Kreis, mit Sitzgelegenheiten bis 45 Personen. Daneben befinden sich zwei diskrete Aufbahrungszimmer, welche für die Angehörigen rund um die Uhr mit Karte zugänglich sind.
Thomas Rubin resümiert: «Mein Ziel ist es immer, den Menschen Zeit zu schenken, ‚jufle bringt nüt’. Schliesslich ist jeder Abschied einmalig, und
man kann ihn nicht wiederholen. »
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in Datenschutzinformationen.