Forst

Die Einwohnergemeinden Adelboden, Frutigen, Kandergrund, Kandersteg und Reichenbach haben sich per 01.01.2020 zur fachgerechten und effizienten Pflege und Bewirtschaftung der Schutzwälder sowie zur Sicherstellung des Forstschutzes in ihren Gemeinden zusammengeschlossen.

Die Gemeinde Reichenbach im Kandertal bildet die Sitzgemeinde. Die Anschlussgemeinden übertragen die Aufgaben der Sitzgemeinde. Dazu betreibt die Sitzgemeinde die Geschäftsstelle Schutzwald (GS-SW). Die GS-SW untersteht einer regional zusammengesetzten ständigen Kommission der Sitzgemeinde.

Kantonsbeitrag für das Aufrüsten von geschädigten Fichten zum Schutz vor Borkenkäferbefall

Um einen kantonalen Beitrag für das Aufrüsten von geschädigten Fichten zum Schutz vor Borkenkäferbefall zu erhalten, gibt es neu ein einheitliches Aufnahmeprotokoll. Dieses kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://reichenbach.ch/forst-frutigland/waldbesitzer/

Damit der Kantonsbeitrag ausgelöst werden kann, muss dies zwingend vorgängig bei Martin Schenk (Geschäftsstellenleiter Forst Frutigland, Tel. 079 222 45 21) oder den Staatsförstern Stefan Waeber oder Ueli Burgener gemeldet werden, damit der Schaden vorgängig angeschaut werden kann. Nach dem Aufrüsten muss das vollständig ausgefüllte Forstschutzaufnahmeprotokoll an die kontaktierte Person abgegeben werden.

Die Beiträge werden von der Forst Frutigland Geschäftsstellen an die Waldbesitzer ausbezahlt.

Forststrukturen Frutigland
Land-, Volkswirtschaft, Kultur, Präsidialabteilung
Landwirtschaft, Umwelt
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in Datenschutzinformationen.